• Startseite

Erfolgreiche Benefizaktion zugunsten Melia Akel

Erfolgreiche Benefizaktion zugunsten Melia Akel

Aktion „Fußballer helfen Fußballer“ in Friesenheim, Sand und Willstätt mit sehr gutem Ergebnis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Foto von links: Nathalie Wich, Ralph Schmidt, Kerstin Rendler, Melia Akel, Heinz Schwab, Heide und Klaus Schadt, Rudi Kanz, Gümes Akel und Stefan Hochwald.

 

Willstätt (ho) Am Osterwochenende gab es nach Aufruf von Nathalie Wich verschiedene Benefizaktionen für die Familie Akel unter dem Motto „Fußballer helfen Fußballer“. So hat der VfR Willstätt, bei dem Melia Akel von den Bambinis bis zu den C-Junioren spielte, bei dem Heimspiel der beiden Herrenmannschaften am Karsamstag gegen den SV Neumühl und den FV RW Elchesheim verschiedene Sammelaktionen zugunsten der Familie Akel durchgeführt. Auch der SC Sand, bei dem Melia Akel in den C- und B-Juniorinnen spielte, hat sich an dieser Benefizaktion beteiligt. Beim Heimspiel der Sander Frauenbundesliga Mannschaft am Ostersonntag gegen den FC Bayern München gab es ebenfalls verschiedene Sammelaktionen zugunsten der Familie Akel. Im Rahmen des Ortenaupokal Finale der Frauen und Männer am Ostermontag in Friesenheim beteiligte sich der Fußballbezirk Offenburg mit der jährlichen Aktion „Fußballer helfen Fußballer“ ebenfalls an dieser Aktion für die Familie Akel.

In der Halbzeitpause des Herren Finales zwischen dem FV Langenwinkel und dem SV Oberschopfheim vor 3.030 Zuschauern am Ostermontag wurden die Spenden der Aktionen an die Familie Akel übergeben. Der Gesundheitszustand von Melia Akel ließ es zu die zahlreichen Spenden selbst entgegen zu nehmen. Das siebzehnjährige Mädchen wurde von ihrer Familie, von Ralph Schmidt, ihr einstiger Jugendtrainer beim VfR Willstätt, seiner Frau und deren Tochter Nathalie Wich, den Initiatoren dieser Aktion, nach Friesenheim begleitet. Der Bezirksvorsitzende des Fußball Bezirk Offenburg Heinz Schwab und dessen Stellvertreterin Kerstin Rendler erläuterten die Hintergründe der jährlichen Aktion „Fußballer helfen Fußballer“ im Fußball Bezirk Offenburg und konnten die erfreuliche Mitteilung von 1.150,- € gesammelten Spendengeldern machen. Ebenfalls dem Aufruf des Fußballbezirk Offenburg gefolgt, war das Ehepaar Klaus und Heide Schadt, die 250,- € aus einer eigenen Benefizaktion der Familie Akel zukommen lassen konnte. Vom VfR Willstätt waren Vorstandsmitglied Rudi Kanz und VfR Vorstand Stefan Hochwald, die beiden konnten der ehemaligen Jugendspielerin einen Scheck in Höhe von 1.000,- € überreichen. Hochwald erwähnte dabei das außergewöhnliche Engagement von Melia Akel das sie neben dem aktiven Fußball spielen in den VfR Willstätt mit eingebracht hatte. Stadionsprecher und Moderator Manfred Schäfer ließ Grüße von Gerald Jungmann, Vorstand des SC Sand ausrichten. Am Ostersonntag konnte im Rahmen des Frauen-Bundesligaspiel SC Sand gegen den FC Bayern München die stolze Summe von knapp 6.000,- € für die Familie gesammelt werden. Unter Tränen und Beifall der Zuschauer wurden die symbolischen von den Verantwortlichen an Melia und die Familie Akel übergeben.

In der Gemeinde Willstätt gibt es bereits durch die Bürgerstiftung Willstätt eine längerfristige Spendenaktion für die Familie Akel. Wer keine Möglichkeit hatte sich am Wochenende durch die Fußballvereine zu unterstützen aber dennoch helfen möchte, nachfolgend die Bankverbindung der Bürgerstiftung Willstätt. Spendenkonto der Sparkasse Hanauerland Kehl, BLZ 664 518 62, Konto Nr. 55 55 50, IBAN: DE70 6645 1862 0000 5555 50, BIC: SOLADES1KEL, Verwendungszweck Benefizaktion oder Spende Melia Akel.+

Sponsoren

hilzinger.de