• Startseite

Der VFR Willstätt in der Landesliga! Ein Verein steht Kopf!

Der VfR Willstätt steigt in die Landesliga auf
Willstätt (ho) Nach dem 0:3 Auswärtssieg beim SV Sasbach vor 1.200 Zuschauern konnte der VfR Willstätt auch das Heimspiel vor 1.070 Zuschauern mit 1:0 gewinnen. Der VfR Willstätt bedankt sich für die Lautstarke Unterstützung bei beiden Spielen recht herzlich! Die Fans haben unsere Mannschaft zu Höchstleistungen beflügelt. Ein Dank an die zahlreichen Zuschauer aus der Gesamtgemeinde und der Umgebung die uns beim Heimspiel unterstützt haben. Ebenso einen herzlichen Dank an die vielen Helfer und den Bauhof der Gemeinde Willstätt die einen würdigen Rahmen für dieses Spiel vorbereitet haben und das Heimspiel zu einem Fußballfest haben werden lassen! Nach Spielende gab es Freibier für die Mannschaft und die Fans. An dieser Stelle herzlichen Dank an die Sponsoren, Gönner, die Gemeinde Willstätt und die Ortschaft Willstätt die das Freibier gestiftet haben. Ortsvorsteherin Gabi Ganz und deren Stellvertreter Roland Göppert haben nach dem Schlusspfiff der Mannschaft und den Verantwortlichen persönlich auf dem Spielfeld gratuliert.
Ein Dank auch an den SV Sasbach, es waren zwei sehr faire und tolle Aufstiegsspiele. Beide Mannschaften und beide Fanlager sind sich mit viel Respekt gegenüber getreten und es war für beide Vereine ein tolles und besonderes Erlebnis! So macht Fußball Spaß.
Die Herren des VfR haben sich die Sommerpause nun verdient. Am Sontag den 09.07. ist Trainingsauftakt mit Vorstellung der Neuzugänge.
Der 3. Aufstieg in 4 Jahren. Vom B-Ligisten in die Landesliga! Eine riesige Willstätter Fangemeinde, insgesamt 1.070 Zuschauer und eine ungeplante Aufstiegsparty, die erst am Sonntagabend endete. Das sind die Superlative des Fußballmärchens, das seinen vorläufigen Höhepunkt mit dem Aufstieg in die Landesliga findet.
Nach dem sensationellen 3:0 Auswärtssieg am Sonntag vor einer Woche in Sasbach liefen die Vorbereitungen auf das Heimspiel in Willstätt. Die Vorstandschaft des VFR Willstätt mobilisierte Mitglieder und Aktive für die Helferdienste und diese ließen sich nicht lange bitten. Von der „Pommesbude“ bis zu den drei Grill- und Getränkestationen war alles vorbereitet. Man hatte auch an die zahlreichen Kinder gedacht, die sich bei sommerlichen Temperaturen am Eiswagen von Vereinsmitglied Pietro Spagnoletti mit kalten Köstlichkeiten versorgen konnten.
Den Spielern, Trainer Asbet Asa und Vereinsvorstand Stefan Hochwald merkte man eine Anspannung an, die vor dem ersten Spiel in dieser Intensität nicht zu spüren war. Das Team hatte war in der Favoritenrollen hatte nun etwas zu verlieren. Die Mannschaft war jedoch taktisch sehr gut eingestellt und man spürte kurz vor Spielbeginn, beim Einschwören der Mannschaft in der Kabine, erneut den Siegeswillen der Spieler um Kapitän Tim Steurer.
Die Willstätter Fans hatten Ihr Team im eigens gesperrten Fanblock von der ersten bis zur letzten Minute mit Trommeln und Gesängen unterstützt. „Hier regiert der VFR“ war der Fangesang, der das Stadion beherrschte.  Spätestens nach dem 1:0 Führungstreffer in der 71. Minute durch den Kapitän war der Aufstieg klar und man fieberte nur noch dem Spielende entgegen. Ab der 85. Minute standen die Auswechselspieler Arm in Arm am Spielfeldrand und mit dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Alle Spieler lagen sich in den Armen und die Fans umringten das Team. Ortsvorsteherin Gabriele Ganz und ihr Stellvertreter Roland Göppert, der zuvor noch fleißig als Helfer Bier gezapft hatte, gratulierten dem Vereinsvorsitzenden Hochwald zum Aufstieg. Auch Verantwortliche des SV Sasbach gratulierten zum Aufstieg.
Die Mannschaft feierte mehrheitlich die ganze Nacht durch und am frühen Sonntagmittag fuhr das Team mit zwei Traktoren durch die Gemeinde, um die Kunde vom Aufstieg in der ganzen Gemeinde zu verbreiten.
 
  • DSC_0281
  • DSC_0504
  • DSC_0549

  • DSC_0648
  • DSC_0692
  • DSC_0704

  • DSC_0792
  • DSC_0820
  • DSC_0898

  • DSC_0904

Sponsoren

hilzinger.de