• Startseite

VfR Herren gegen Oberharmersbach und DJK Offenburg

VfR Herren mit einem Punkt an diesem Wochenende:

VfR Herren 2 - DJK Offenburg 1 3:3, Tore: Luca Batt, Valentin Kirschenmann und Dominik Baumgärtner

VfR Herren 1 - SV Oberharmersbach 1 0:1, Tore: Fehlanzeige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Zuschauer sahen eine von vielen Zweikämpfen geprägte Landesliga Begegnung. Auf dem Bild, der Willstätter Felix Almansa im Kofballduell.

Spielbericht und Fotos von Udo Künster

Im Aufsteigerduell unterlag der VfR Willstätt dem SV Oberharmersbach auf eigenem Platz mit 0:1. Die Gäste kletterten durch ihrem ersten Saisonsieg in der Tabelle am VfR vorbei auf Rang zwölf.

Willstätt (uk). Magere Landesligakost bekamen die 125 Zuschauer im Stadion am Rosengarten zu sehen. Ein Spiel zweier Aufsteiger, das durch viele kleinliche Pfiffe unterbrochen wurde und dadurch kein Spielfluss entstehen konnte. „Das kam Oberharmersbach sicher mehr zugute als uns“, sagte Willstätts Trainer Asbet Asa, der aber bei den Schiedsrichterleistungen keine Schuld suchte: „Wir haben einfach nicht das gespielt, was vorgesehen war.“ Gegen die tief in der eigenen Abwehr stehenden Gäste sollte sich der VfR in der gegnerischen Hälfte festsetzen und früh auf Pressing spielen. Das klappte aber in beiden Halbzeiten nur bedingt. Nach torloser erster Hälfte scheiterte Clement Burglin an der Latte (48.). Kurz danach erhielt der VfR im Mittelfeld einen Freistoß, der viel zu kurz gespielt wurde und in der Mauer landete. Eine Einladung für das Oberharmersbacher Umschaltspiel. Mit einem langen Ball wurde Rainer Schwarz bedient, der nach langem Sprint in Richtung Willstätter Tor quer auf Roman Boser legte, bei dessen Treffer zum 0:1 VfR-Torwart Rudolf Kanz keine Abwehrchance hatte (50.). Willstätts Torwart verhinderte zwei Minuten später bei einem erneuten Konter der Gäste gegen Manuel Jilg einen größeren Rückstand. Nach einem Spiel mit vielen unnötigen Ballverlusten zeigte der VfR in den letzten zehn Minuten nochmals Drang Richtung gegnerischem Tor und setzte dabei vermehrt die Außen ein. Doch bis auf einen Kopfball von Lucky Eriamiantor, der an Torwart Simon Kornmayer scheiterte, konnte Willstätt keine gefährliche Torchance herausspielen. „Im Endeffekt sind wir über unseren ersten Sieg glücklich, obwohl es ein Spiel auf Augenhöhe war“, sagte Gästetrainer Manfred Hellmig, der auch darauf hinwies, dass seiner Mannschaft in den vergangenen Spielen das Glück nicht so auf der Seite stand. Nach wiederholtem Foulspiel musste Willstätts Youssouf Savane in der Nachspielzeit mit Gelb-Rot vom Platz.

 

VfR Willstätt: Kanz; Klumpp, Grams (80. Grüner), Almansa, Karagyaurov (73. Huck), Jabain, Chirita (46. Kraus), Moser, Rhourdaoui, Savane, Burglin (67. Eriamiantor).

SV Oberharmersbach: Kornmayer; St. Lehmann, Bleier, Marcel Lehmann, Meier, Jilg (87. Matthias Lehmann), Matthias Lehmann (85. Gutmann), Schößler (65. Haubold), Schwarz (77. Geiger), Bruder, Boser. 

Zuschauer: 125.

Schiedsrichter: Chris Schäper (Villingen).

Tor: 0:1 Boser (50.).

 

Gelb-Rot: Savane (90. + 4).

Sponsoren

hilzinger.de