• Startseite

VfR Herren - SV Oberharmersbach

Die VfR Herren mit zwei Punkten gegen den SV Oberharmersbach

VfR Herren 2 – SV Oberharmersbach 2 0:0 
VfR Herren 1 – SV Oberharmersbach 1 1:1 , Tor: Eigentor

Die Reserve des VfR Willstätt musste sich nach dem Unentschieden vergangene Woche erneut mit nur einem Punkt zufrieden geben. Zwar hatte man im Vergleich zu den Gästen mehr vom Spiel, konnte sich aber zu wenige Chancen herausspielen und musste am Ende sogar froh sein, dass der Gast seine eigene Kontermöglichkeiten nicht nutzen konnte. Somit beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Oberwolfach nun zwei Punkte.

Kein Sieger im Spitzenspiel der Bezirksliga Offenburg

Willstätt (kbr) Der VfR Willstätt und der SV Oberharmersbach trennen sich 1:1 Unentschieden. Der VfR Willstätt bleibt zuhause weiterhin ungeschlagen, verpasste es jedoch den Abstand auf Tabellenführer SV Oberharmersbach zu verkürzen.
In einem gut gefülltem Stadion im Rosengarten mit mehr als 350 Zuschauern gab es für beide Mannschaften direkt nach Anpfiff eine gute Torgelegenheit: Der Willstätter Arda Giragos konnte seinen Gegenspieler mit einer Drehung um die eigene Achse täuschen, doch sein Torschuss ging knapp links unten vorbei (1.). Der Tabellenführer seinerseits schien keinesfalls geschockt und konnte nur wenige Sekunden später selbst eine Großchance kreieren, als man den Ball im Mittelfeld gewann und einen schnellen Angriff über Mike Gutmann fuhr und dieser den freigelaufenen Georg Boser fand – dieser konnte die Gelegenheit jedoch nicht nutzen und schoss, wie der Gastgeber zuvor, knapp am Tor vorbei. Beide Mannschaften, gewarnt von der jeweils ersten gefährlichen Offensivaktion, spielten etwas sicherer, sodass sich das Spiel neutralisierte und beide Mannschaften wenig zuließen. So ergaben sich lediglich Chancen durch Standards in einem von Zweikämpfen betonten Topspiel. Bei einem jener Standards fand der Willstätter Yannick Assenmacher mit einem Freistoß den vorgelaufenen VfR Spielführer Robert Grüner, doch dessen Kopfball verfehlte aufgrund mangelnder Präzision das Tor der Gäste. In der 39. Minute der schönste Angriff des ersten Durchgangs – und folgerichtig das erste Tor des Spiels: Elyes Bounatouf im Trikots des VfR Willstätt läuft einen aus dem Spielaufbau gespielten Ball an und leitet diesen schnell mit der Hacke auf Assenmacher weiter, welcher nach wenigen Metern direkt auf Giragos quer legte. Dieser behält die Übersicht und findet den gestarteten Tim Steurer, der auf halbrechter Position frei gelaufen war und abschließt. Ein Verteidiger erreichte den Ball zwar noch vor
der Linie, jedoch war dieser zu stark geschossen, sodass er ihn nicht mehr entscheidend klären konnte – Führung für den Herausforderer. Diese war auch soweit verdient, da der SV Oberharmersbach ansonsten dem VfR den Ball überließ und dieser, trotz weniger Möglichkeiten, einen Ballbesitz von 70:30 verbuchte.
In der zweiten Halbzeit sollte sich zunächst nichts am Spielstil beider Teams ändern, sodass sich wenige Möglichkeiten auf beiden Seiten des Feldes ergaben. Der Oberharmersbacher Torjäger Georg Boser konnte sich mal nach einer Einzelaktion in Szene setzen, als er zuerst seinen Luftzweikampf gewann, einen Doppelpass mit Ralph Bruder spielte und aus 20 Metern abzog, allerdings traf er den Ball mit dem Außenrist und so flog dieser weit am Tor vorbei. Das Tor der Gäste fiel, wie dem Spielverlauf zu erwarten, nach einem Fehler der Hausherren. Ein eigener Freistoß wurde den Willstättern zum Verhängnis, als man selbst viel zu weit aufrückte und einen Konter in Überzahl der Kinzigtäler über die linke Seite zuließ und Manuel Jilg den Ball nach perfekter Vorlage von Mitspieler Jochen Haubold über die Linie drücken konnte. Um in der Tabelle wieder an den SVO heranzurücken musste der Gastgeber das Spiel eigentlich gewinnen, doch die spielerischen Möglichkeiten des Tabellenzweiten schienen aufgrund des Ausgleichsschocks wie erloschen. Zu allem Überfluss sah der Willstätter Torjäger Elyes Bounatouf in der 77. Spielminute die Ampelkarte nach wiederholtem Foulspiel, sodass man die letzten Minuten nur noch zu zehnt agieren musste. Trotz Unterzahl gelang es dem VfR aber noch durch seine starken Individualisten gute Standardmöglichkeiten herauszuholen, wie z.B. in der 83. Minute, als Giragos nur durch ein Foul an der rechten Außenlinie gestoppt werden konnte, nachdem er bereits an einem Gegenspieler vorbeiziehen konnte. Diesen trat der eingewechselte Jannik Huft gefährlich Richtung Tor, wo Freund und Feind verpassten und der Ball knapp am rechten Pfosten vorbei ging. Die letzte Chance, das Spiel zu gewinnen hatte erneut der Gastgeber in Form eines Freistoßes zentral vor dem Strafraum (89.), doch Yannick Assenmacher konnte diesen nicht verwerten und traf nur die Mauer. So blieb es am Ende bei einem gerechten 1:1 Unentschieden, die erste Hälfte dominierte der VfR Willstätt. In der zweiten Halbzeit setzte der Tabellenführer SV Oberharmersbach mehr Akzente. So bleibt es für den VfR Willstätt bei dem vier Punkte Abstand auf den SVO, allerdings behält man auch durch die anderen Ergebnisse an diesem Spieltag den gleichen Abstand von zehn Punkten auf die Verfolger auf den Plätzen drei und vier.

Sponsoren

hilzinger.de